Author: Ella Black

So können Sie das Älterwerden genießen

Je älter man wird, desto mehr Einschränkungen spürt man im täglichen Leben: Das Treppensteigen fällt schwerer, die Arbeit im Garten geht nicht mehr so leicht von der Hand, die Augen werden schlechter, sodass fernsehen und lesen immer weniger Kurzweil bieten. Viele von uns vergessen über diese kleineren oder größeren Beeinträchtigungen aber, dass das Alter auch sehr viel Positives zu bieten hat – man muss es nur sehen und die Gelegenheit ergreifen! Je nachdem, was körperliche und geistige Fitness zulassen, gibt es unzählige Möglichkeiten, wie Sie Ihr Leben abwechslungsreich und bereichernd gestalten können. Dazu gehören z.B. Dinge wie

Ziele setzen:

Was wollten Sie früher unbedingt einmal tun, hatten aber nicht die Zeit dazu? Vielleicht eine bestimmte Reise unternehmen? Dann ist jetzt die Gelegenheit dazu, viele Unternehmen bieten für Senioren Spezialpakete an!

Aktiv bleiben:

Wer rastet rostet, dieser Spruch gilt immer noch. Verbringen Sie Zeit mit Ihren Enkeln, wer keine hat, kann sich als Leihopa oder –oma anbieten und stundenweise Kinder betreuen. Oder Sie könnten einen kleinen Job annehmen, um so den Kontakt zu Ihren Mitmenschen nicht zu verlieren.

Probieren Sie etwas Neues:

Sie hatten nie Zeit zu malen? Probieren Sie es jetzt aus! Sie fanden Bonsais schon immer faszinierend? Dann züchten Sie sich jetzt einen!
Es kommt überhaupt nicht darauf an, WAS Sie machen, Hauptsache Sie bleiben aktiv und genießen alles, was das Leben zu bieten hat. Und seien Sie versichert: Das ist auch im Alter noch eine ganze Menge!

Weil Senioren nicht zum alten Eisen gehören!

Viele von uns haben dem Eintritt ins Rentenalter mit Freude, aber auch mit Besorgnis entgegen geblickt. Natürlich ist die Aussicht schön, endlich Zeit für sich und seine Hobbys zu haben, viel zu viel bleibt schließlich liegen, wenn man noch im Berufsleben steht. Aber da mischt sich bei einigen doch auch Sorge mit ein – braucht mich überhaupt noch jemand? Bin ich ab jetzt nutzlos? Gehöre ich als Rentner zum „alten Eisen“?
Die Antwort darauf ist schlicht und einfach: Nein!
Nur weil man nicht mehr täglich zur Arbeit geht, heißt das noch lange nicht, dass das Leben zu Ende ist oder keinen Sinn mehr hat. Im Gegenteil: Jetzt ist die Zeit gekommen, kreativ zu sein, Dinge zu tun, die man vorher aus welchen Gründen auch immer nicht gewagt hat. Darum haben wir diese Seite erstellt – um zu zeigen, dass Senioren super sind!

Unsere Interessen

Das, was uns interessiert, ist so vielfältig wie die Berufe, die wir früher ausgeübt haben. Darüber hinaus findet sich eine Vielzahl an verschiedenen Interessen, denen wir in unserer Freizeit nachgehen – entweder erst seit kurzem, oder vielleicht schon länger. Entsprechen abwechslungsreich sind unsere Themengebiete, z.B. bloggen wir über

  • Gärten und alles was damit zu tun hat,
  • handwerkliche Hobbys wie Modellbau oder Basteleien,
  • Freizeitgestaltung allgemein und
  • sonstige Themen,

zum Beispiel alles, was mit Reisen und Genuss zu tun hat. Denn wann, wenn nicht jetzt, ist die Zeit gekommen, das Leben in vollen Zügen zu genießen?

Wie viel „Senior“ steckt in den Super-Senioren?

Die Antwort auf diese Frage ist leicht: Zwar stehen wir alle nicht mehr im Berufsleben, trotzdem handelt es sich nicht um eine Ansammlung freudloser Greise! Profitieren Sie von der geballten Lebenserfahrung und der Lust am Ausprobieren, die uns alle vereint – völlig unabhängig davon, ob wir uns gerade erst zur Ruhe gesetzt haben, oder schon länger in Rente sind, und vor allem völlig unabhängig von unserem tatsächlichen Altern. Denn hier gilt: Alt ist nur, wer sich alt fühlt!